Gedanken des Monats November 2008 - “Vergebung” ……Gefühle wie Wut, Hass, Vergeltung können entstehen wenn eine Person mir Schaden zugefügt hat…..diese Gefühle sind berechtigt und dienen mir als Chance zur Auseinandersetzung mit den inneren Stimmen, mit meinen eigenen Grenzen und den Möglichkeiten zu reagieren oder zu agieren….. …..um nicht in destruktiven Verhaltensmustern zu verharren kann es wichtig sein zum „richtigen“ Zeitpunkt dem Anderen zu vergeben….. …..wenn ich verbittert bin schade ich letztendlich mehr mir selbst und vergeude eine Chance in Frieden zu leben….. …..in Frieden zu leben ist ein Entschluss den wir als Menschen ausschließlich selber treffen können, es ist unsere Entscheidung….. …..Vergebung heißt nicht damit einverstanden zu sein was jemand mir angetan hat…..es kann auch bedeuten konkrete Handlungen zu setzen….. …..es heißt aber sich auszusöhnen mit den eigenen Gefühlen…..wenn ich aufhöre mir selber Schaden zuzufügen, indem ich auf Grund von Handlungen anderer Menschen verbittert bin…..Verbitterung verschließt das Herz, Vergebung öffnet es….. …..und was natürlich von großer Bedeutung ist, ist die Tatsache, dass ich auch mir selbst vergeben darf…..wo habe ich etwas „Unrechtes“ getan, geurteilt, bewertet etc…..wo habe ich mir durch mein Handeln mir oder jemand Anderem Schaden zugefügt…..und ich vergebe mir…..jetzt….. …..ich wünsche uns allen dass wir das Wunder der Vergebung erleben und den daraus resultierenden inneren Frieden….. Birgit Gruber
2008 - 2017 © Copyright - www.heilungsarbeit.at -  All Rights Reserved
Birgit Gruber, A-4652 Fischlham, Kirchenstraße 21   +43 (0) 676 56 17 150  
birgit-gruber@heilungsarbeit.at Gedanken Home Home Birgit Gruber Birgit Gruber Ausbildungen Ausbildungen Veranstaltungen Veranstaltungen Gedanken Gedanken www.heilungsarbeit.at